Alsfeld, 17.08.2018

Station der Deutschen Märchenstraße

Alsfeld ist die “Rotkäppchenstadt“. Denn in der Welt der Märchen spielt das Rotkäppchen in Alsfeld eine besondere Rolle. Man sagt, dass sich die Brüder Grimm von der Schwälmer Tracht mit dem roten Häubchen hier zu ihrem Märchen haben inspirieren lassen. Ganz besonders glücklich macht mich daher auch die Begrüßung durch das "Rotkäppchen", ein junges Mädchen, das zu besonderen Anlässen diese Märchenfigur verkörpert.

Der mittelalterliche und frühneuzeitliche Kern aus dem 15. und 16. Jahrhundert mit beeindruckender Fachwerkkulisse, engen, verwinkelten Gassen und kleinen Plätzen bestimmt das Bild dieser idyllischen kleinen Stadt. Über 400 Fachwerkhäuser sind in der Altstadt erhalten. Daher ist auch Alsfeld eine Station der [>> Deutschen Fachwerkstraße].

Wer in Alsfeld auf seiner Reise entlang der Deutschen Märchenstraße wie ich einen Stopp einlegt, der kann sich am Wochenende von den Erzählern zu jeder vollen Stunde im Alfelder Märchenhaus eine Stunde lang in die mystische Welt der Märchen entführen lassen. Von der Entwicklungsgeschichte zum Thema "Kindheit und Kindererziehung in Deutschland" erzählen die Puppenstuben im 2. Stock des Märchenhauses. Ausgestellt sind Puppen, Puppenstuben und Küchen aus zwei Jahrhunderten, angefangen bei den 50iger Jahren des 20. bis zurück in die erste Hälfte des 19. Jahrhunderts.

Meine persönlichen Empfehlungen

STELLPLÄTZE
[>> Wohnmobilstellplatz Alsfeld]

RESTAURANTS
[>> Kartoffelsack]

Teilen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst Du Dich damit einverstanden.

[Impressum] [Datenschutz]

[Schließen]