Schritt 1: ERKENNEN


Im Beitrag GLÜCKLICHSEIN findet Ihr die "7 Schritte zum Glücklichsein". Mein Weg! Das soll Euch nur Inspiration sein, denn die Wege zum Glück sind so vielfältig, wie es Menschen auf dieser Welt gibt. 

Nicht jeder hat das Glück, unbelastet durchs Leben gegangen zu sein. Vielen von uns – so wie auch mir – lag oder liegt etwas im Weg, um unseren individuellen Traum vom Glück leben zu können. Bei mir war es ein Komplex, der mein Sosein und Glücklichsein mein ganzes bisheriges Leben beeinflusst hat. Er war der "Eisklumpen", der meinem Traum vom Glück im Wege lag. Und so wie ich es war, so sind viele Menschen unbedacht, ergründen nicht, was ihrem Glück im Wege liegt und wundern sich dann, warum sie nicht glücklich sind. 

Meine Erfahrung: Die meisten von uns können – wenn sie das wirklich wollen – glücklich sein. Nicht sofort. Man muss schon etwas dafür tun. Oft sogar verdammt viel und manchmal braucht es auch der Hilfe Dritter. Manchmal reicht es schon, die Erwartungshaltungen und das Anspruchsdenken zu verändern. Kein leichter Weg, bei mir war es zudem ein sehr langer. Aber es lohnt sich! Ein kluger Kopf hat einmal gesagt: Glück ist die Überwindungsprämie für all diejenigen, die sich auf den Weg machen!“  

Dieses "Erkennen" erleben viele Menschen oft erst nach einer schweren Lebenskrise, ganz gleich ob es physische oder psychische Gründe hatte. Man kann viel darüber lesen und hört es immer wieder. Auch ich habe es schön öfters – sowohl im privaten als auch im beruflichen Umfeld – erlebt, mit zum Teil dramatischen und sehr traurigen Folgen. Muss es denn erst soweit kommen? Ich denke NEIN!   

Wenn man das erkannt hat, dann ist es – so empfinde ich es – wie eine zweite Geburt. Nach der körperlichen Geburt ist das die Geburt des "wachen Geistes". Ich bin zwar gläubig (glaube, dass es eine göttliche Kraft gibt, die es gut mit mir meint), aber nicht religiös und schon gar nicht spirituell. In diesem Sinne könnte man es "Erleuchtung" nennen. Das, was mich nun durchdringt, ist ein hohes Bewusstsein und ständige Achtsamkeit. Das Bewusstsein verbinde ich mit dem Ziel, in allem was ich tue einfach glücklich zu sein und die Menschen, die ich liebe, die mir nah sind und sich von mir inspirieren zu lassen, glücklich zu machen. Zur Achtsamkeit gehört, in allem was ich tue mein Bestes zu geben – neben meiner Gesundheit vor allem auch im Job, der mir Berufung ist und durch den ich das Geld verdiene, dass ich zum Leben brauche.   

Wer das erkannt hat, wird sich seines “Selbst“ bewusst – weiß wer man ist und wer man sein will. Zudem hat man erkannt, dass man ganz alleine für sein Glück verantwortlich ist und auf Nichts und Niemanden warten sollte bzw. dafür verantwortlich machen kann. Viele sind daher auch selber für ihr Unglück verantwortlich, sofern es nicht ein schwerer Schicksalsschlag oder eine Schädigung von außen ist – aber auch da gibt es Methoden wie z.B. die Resilienz, um nach solchen Erlebnissen wieder zurück auf den Weg zum Glück zu finden. Und dann gilt es, sein Selbstbewusstsein durch neue Glaubenssätze zu stärken und achtsam zu sein – mit sich und seiner Umwelt!

Neben "Gesund leben" ist einer der wichtigsten Grundlagen für nachhaltiges Glück, dass wir den ganz eigenen "Sinn des Lebens" erkennen. Ich habe ihn erkannt und lebe heute meinen Traum. 

Aber wie alles im Leben, hat auch das zwei Seiten. Man kann nicht alles haben und muss sich entscheiden, welchen Weg man gehen will. "Abzweige" gibt es viele und oft braucht es Hilfe und gute Vorbereitung – aber wenn man es wirklich will, dann kann jeder jeden Tag die Entscheidung treffen: JA, ich will glücklich sein! Und dann, mach Dich auf den Weg!


Mehr dazu, wie das geht, das GLÜCKLICHSEIN, in diesem BLOG in der Rubrik Die GRÜNEN KARTEN. Sie sind das Rüstzeug im Rucksack auf dem Weg zum Glück.  


[>> zum vorherigen Beitrag: So geht GLÜCKLICHSEIN!]


Wenn Euch das gefällt, dann freue ich mich, wenn Ihr mir folgt – auf Instagram oder Facebook. Oder tragt Euch in meinen Newsletter ein, dann halte ich Euch über meine Tour auf dem Laufenden und erzähle Euch, wie das geht, das GLÜCKLICHSEIN – aus meiner Sicht und auf meine Art! Ich wünsche Euch viel Spaß dabei und bitte Seid. Einfach. Glücklich!

Teilen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst Du Dich damit einverstanden.

[Impressum] [Datenschutz]

[Schließen]