Wolfhagen, 05.09.2018

Station der Deutschen Märchenstraße

Auf dem Weg nach Wolfhagen – übrigens auch eine Station der [>> Deutschen Fachwerkstraße] – dem Mittelzentrum vom Wolfhager Land, verlasse ich die Routenführung der Deutschen Märchenstraße und mache einen Abstecher in den Nationalpark Kellerwald-Edersee – auch berühmt für sein UNESCO-Welterbe Alte Buchenwälder. Die Region ist geprägt durch sanfte Hügel, Felder, Wiesen, ausgedehnte Wälder und romantische Flusslandschaften – und so wird meine Fahrt zum genussvollen Erlebnis. Denn genauso liebe ich es: leicht erhöht auf dem Fahrersitz meines Knaus Reisemobils und vor mir die große Windschutzscheibe, die mir einen fantastischen Ausblick in dieses "Landschaftskino" bietet.

Schon von Weitem grüßt mich der alles überragende Kirchturm der St. Annakirche, das Wahrzeichen der Stadt. Sie grenzt an den Marktplatz, wo der Märchenbrunnen steht, dekoriert mit dem Wolf und dem Geißlein, der das Wolfhagener Stadtmärchen und die enge Verbundenheit mit den Brüdern Grimm symbolisiert. Ludwig Emil Grimm, der Malerbruder der fünf Grimm-Söhne lebte hier eine zeitlang im Haus in der Großen Teichgasse Nr. 6, dem ich auf meiner Stadtrundfahrt mit meinem E-Bike natürlich auch einen Besuch abstatte. Als ich zurückkehre hat mir die Leiterin der örtlichen Tourist-Information einen einzigartigen Empfang bereitet, der mich sehr glücklich macht: Der Wolf und die sieben Geißlein tanzen singend "Der Wolf ist tot, der Wolf ist tot!" und lachend um den Brunnen herum – wobei der Wolf getreu dem Märchen hier nichts mehr zu Lachen hat 😉

Der Brunnen liegt direkt neben der Alten Wache, in der heute ein Café einlädt, sich auf diesem idyllischen Platz niederzulassen und die Ruhe abseits des Trubels zu genießen. Auf der anderen Seite des Platzes liegt das Alte Rathaus, dessen ehemalige Gewölbehalle heute als Märchenkeller genutzt wird, in dem u.a. auch Märchenlesungen und andere Veranstaltungen durchgeführt werden. Das Haus beherbergt zudem das Hotel Altes Rathaus. Erwähnens- und empfehlenswert sind der großräumige Wohnmobilstellplatz Bruchwiesen vor märchenhafter Kulisse, das außerhalb der Stadt gelegene Wasserschloss Elmarshausen sowie die Weidelsburg, Nordhessens größte Burgruine. Lohnenswerte Wanderziele! Für alle Kulturliebhaber sei das [>> Kulturzelt Wolfhagen] empfohlen, das 2019 20ig-jähriges Jubiläum feiert und weit über die Region hinaus mit erstklassigen Künstlern lockt, u.a. mit einem meiner Lieblingssänger Johannes Oerding (26. Juni). Schnell Tickets sichern – vielleicht sehen wir uns ja da!

Teilen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst Du Dich damit einverstanden.

[Impressum] [Datenschutz]

[Schließen]